Veranstaltungen in der Reihe "Gender Talks"

2019

  • Paola Bacchetta (UC Berkeley): Beyond Deadly Encounters: Queer People of Color and Formations of Alliances for Radical Transformation (22.05.2019)
    In Kooperation mit der Vortragsreihe zu antirassistischen, BPoC und migrantischen Perspektiven im Feld der Kunst und Bildung, Akademie der bildenden Künste Wien
  • Maureen Maisha Auma (HU Berlin/Universität Stendal): Decolonial Moves in den Gender Studies. Unsere Lernverhältnisse dekolonial in Bewegung bringen! (13.03.2019)
    In Kooperation mit der Vortragsreihe zu antirassistischen, BPoC und migrantischen Perspektiven im Feld der Kunst und Bildung, Akademie der bildenden Künste Wien

2018

  • Rinaldo Walcott ( Universität Toronto): Genres of the Human, Flesh and Freedom (5.12.2018)
    In Kooperation mit der Vortragsreihe zu antirassistischen, BPoC und migrantischen Perspektiven im Feld der Kunst und Bildung, Akademie der bildenden Künste Wien
  • Noah Sow (Berlin): Healing through hybridities (14.11.2018)
    In Kooperation mit der Vortragsreihe zu antirassistischen, BPoC und migrantischen Perspektiven im Feld der Kunst und Bildung, Akademie der bildenden Künste Wien
  • Fatima El-Tayeb (UC San Diego): Deutsch und Undeutsch: Rassismusamnesie als Strategie der Normalisierung. Eine Queer of Color Analyse (28.06.2018)
    In Kooperation mit der Vortragsreihe zu antirassistischen, BPoC und migrantischen Perspektiven im Feld der Kunst und Bildung, Akademie der bildenden Künste Wien
  • Chamindra Weerawardhana: A Transfeminist discourse that resembles us? A Trans woman-of-colour reading of Transfeminist activism in a neoliberal world (25.01.2018)
    In Kooperation mit Frauen*solidarität, Wien

2017

  • Urmila Goel (HU Berlin): Die (Un)Möglichkeiten diskriminierungskritischer Lehre (06.12.2017)
    Gemeinsam mit dem Institut für Bildungswissenschaft/Abteilung Bildung und Beratung im Lebenslauf, Universität Wien
  • Lann Hornscheidt (Berlin): Was bringt‘s schon Sprache zu verändern? Eine Analyse von Argumenten gegen diskriminierungskritische Sprachveränderungen (10.05.2017)
    Vortrag und Workshop für Lehrende

2016

  • Shirley Anne Tate (University Leeds): A Tale of two Olympians: Race, Gender, Nation (30.11.2016)
    In Kooperation mit dem Institut für Afrikawissenschaften. Universität Wien
  • Encarnacíon Gutierrez-Rodriguez (Universität Gießen): Racism at Work: Sensing Inferiority - On Labour, Racism and Affect (20.10.2016)
  • Ratna Kapur (Delhi, Geneva, Harvard): Gender and Human Rights – A postcolonial critical reflection (28.06.2016)
    Vortrag und Workshop in Kooperation mit Elisabeth Holzleithner, Universitätsprofessorin am Institut für Rechtsphilosophie und Legal Gender Studies, und dem Forschungsverbund Gender & Agency, Universität Wien
  • Lauren Berlant (Universität Chicago): Affect of the Commons (16.03.2016)
    Eine Kooperation der Forschungsgruppe Geschlecht und Politik (Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien), des Referats Genderforschung/Gender Talks (Universität Wien), des Instituts für Kunst- und Kulturwissenschaften (Akademie der bildenden Künste Wien) und des Forschungsverbunds Gender & Agency der Universität Wien,
  • María do Mar Castro Varela (Alice-Salomon Hochschule Berlin): Epistemischer Wandel und Gerechtigkeit (27.1.2016)
    Gemeinsam mit dem Institut für Bildungswissenschaft/Abteilung Bildung und Beratung im Lebenslauf, Universität Wien

2015

  • Gloria Wekker (Universität Utrecht): White Innocence in the Dutch Academy (26.11.2015)
    In Kooperation mit dem Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften und dem Netzwerk für Frauenförderung, Akademie der bildenden Künste Wien
  • Susan Stryker (Universität Arizona): Transgender Studies: Histories and Futures of the Field (09.06.2015)
    In Kooperation mit dem Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften und dem Netzwerk für Frauenförderung, Akademie der bildenden Künste Wien
  • Jafari S. Allen (Yale University): Black/Queer Here & There: An Ethnography of an Idea (01.06.2015)
    In Kooperation mit dem Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften und dem Netzwerk für Frauenförderung, Akademie der bildenden Künste Wien
  • Hanna Hacker (Universität Wien): Blow up the celebration oder Was es bedeutet, feministisch zu studieren (20.05.2015)

2014

  • Mel Y. Chen (UC Berkeley): Substantiating Recognitions (16.12.2014)
  • Smilla Ebeling (Universität Oldenburg): Gender goes Heimatmuseum (28.11.2014)
  • Persson Perry Baumgartinger (Wien): TransGender Studies – eine Einführung (12. Juni 2014)
  • Gayatri Chakravorty Spivak (Columbia University, New York): Gender – Citizenship – Representation (22.05.2014)
    In Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste Wien mit Unterstützung des Instituts für Internationale Entwicklung, des Forschungsverbundes Gender and Agency und der Österreichischen HochschülerInnenschaft
  • Nacira Guénif-Souilamas (Universität Paris 8, Paris): European Queerness: Figures, Speeches, Modes made in France (27.03.2014)

2013

  • Sara Ahmed (Goldsmiths, University of London): Diversity Work as Emotional Work (22.11.2013)
    In Kooperation mit der Forschungsgruppe Geschlecht und Politik des Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien
  • Peggy Piesche (Universität Bayreuth): Knowledge, Notions of History and the Politics of Memory: Audre Lorde`s Black Internationalism and Black Feminism in Germany (27.06.2013)
    Kooperation mit der Frauen*solidarität und dem Institut für Internationale Entwicklung, Universität Wien
  • Paula-Irene Villa (LMU München): "Ich bin kein Stück Fleisch!" (Lady Gaga). Zur Fleischbeschau im Pop (24.01.2013)

2012

  • Helene Götschel (TU Darmstadt): Doing Gender und materiell-diskursive Praxen. Von der Nützlichkeit der Geschlechterforschung für die Didaktik und Pädagogik der Physik (08.12.2012)
  • Cecile K. M. Crutzen (Open Universiteit in den Niederlande): Macht Gender Unterschied in der Informatik? (06.06.2012)
  • Eveline Kilian (HU Berlin): Selbstentwürfe queerer Subjekte (23.05.2012)
  • Karen Barad (UC Santa Cruz): Science, Justice, Feminism. A Constructive Conversation (19.04.2012)
    Kooperation mit dem Gender Initiativ Kolleg (GiK), dem Institut für Wissenschaftsforschung und die Fakultät für Physik, Universität Wien

2011

  • Kateřina Kolářová (Karls Universität Prag): The Asocial Body of Contagion: Discourses of AIDS and HIV in the Socialist Czechoslovakia (07.12.2011)
  • Raewyn Connell (Universität Sydney): Roses from the South. Thinking Gender on a World Scale (13.10.2011)
    Gemeinsam mit IWK und Verband Wiener Volkshochschulen