Logo der Universität Wien

Neuerscheinung: Representation Revisited. Mit Beiträgen von Marianne Maderna, Nikita Dhawan, Anna Babka und Mieke Bal.

Unter dem Titel "Representation Revisited" enstand dieser Band als Nachfolge des Projekts "Radical Busts" der Künstlerin Marianne Maderna als Kooperation des Arbeitskreises Kulturanalyse Wien und des Referats Genderforschung der Universität Wien.

Im Arkadenhof der Universität Wien gestaltete Marianne Maderna sechsunddreißig skulpturale Porträts bekannter Frauen. Dieser Band beleuchtet den theoretischen Aspekt des Projekts »Radical Busts« und widmet sich zentralen Fragen der feministischen Repräsentation.

Die Beiträge von Anna Babka, Mieke Bal und Nikita Dhawan thematisieren die intellektuelle und ästhetische Intervention im Kontext von Wissenschaft und Gesellschaft. Marianne Maderna zeigt neue Zeichnungen und Poems der Serie "Radical Bust."

„Radical Busts“ ist ein Projekt der Künstlerin Marianne Maderna, das im Rahmen der 650-Jahr-Jubiläums der Universität Wien gezeigt worden war.

"Representation Revisited"  ist der 5. Band in der Opens external link in new windowReihe aka Texte, erschienen bei Turia+Kant, Wien: 2017. Herausgegeben von Anna Babka und Katrin Lasthofer.

Das Buch wurde wurde am 08.11.2017 an der Universität Wien in Anwesenheit von Mieke Bal und Marianne Maderna präsentiert.

 

 

Kontakt

T: +43-1-4277-18452


Referat Genderforschung
Campus d. Universität Wien
Spitalgasse 2-4 / Hof 1.11
1090 Wien

Öffnungszeiten der
StudienServiceStelle:
DI 15-17 Uhr
Do 12-14 Uhr

Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Bibliothek:
DI 14-17 Uhr
DO 13-16 Uhr

E-Mail Studium:
spl.genderstudies@univie.ac.at

E-Mail allgemein:
office.rgf@univie.ac.at
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0