Logo der Universität Wien

Mary Shelley (von Benedikt Treschnitzer)

Mary Shelley, geboren in London 30.08.1797 - gestorben in London 01.02.1851, Tochter von Mary Wollstonecraft und William Godwin. Heute ist sie vor allem bekannt als Autorin des Romans "Frankenstein; or the modern Prometheus", veröffentliche aber zahlreiche andere Schriften. Ihre Mutter stirbt kurz nach Marys Geburt an deren Folgen. Der Vater macht sich schon in ihrer frühen Kindheit für ihre literarische Bildung stark. Der literarische Einfluss der Schriften der Eltern auf das Denken von Mary Shelley ist in ihrem Werk sichtbar. Neben Romanen schreibt sie u.a. auch Reiseberichte (Sie wechsele häufig ihren Wohnort und besucht viele Länder in Europa) und Biographien in denen auch ihre von den Eltern geprägte politische Einstellung Platz finden. Ebenfalls istsie als Herausgeberin der Werke ihres Ehemanns Percy Bysshe Shelley nach dessen ableben tätig. Mit der Schaffung der Figur des Wissenschaftlers Viktor Frankenstein und dessen Monster ist sie bis heute von Popkulturellem und Literaturwissenschaftlichen Interesse. Frankenstein ist geprägt von ihrer Kritik an Wissenschaft, die nicht versucht zu erkennen, sondern sich anmaßt die Natur nach Belieben kontrollieren zu wollen - und damit einhergehend eine Geburt durch den Mann ohne Beteiligung einer Frau zu ermöglichen.

Mary Shelleys persönliche Schicksalsschläge die mit dem ableben ihrer Mutter beginnen, ziehen sich durch ihr gesamtes Leben. Nur eines ihrer vier Kinder erreicht das Erwachsenen Alter. Ihr Ehegatte stirbt in jungen Jahren und sie bleibt danach bis zur ihrem Tod im Alter von 53 Jahren, der vermutlich durch einen Gehirntumor verursacht wird, unverheiratet.

Quelle:

Schor, Esther [Hrsg.],The Cambridge companion to Mary Shelley, Cambridge: Cambridge Univ. Press 2003;

Kontakt

T: +43-1-4277-18452


Referat Genderforschung
Campus d. Universität Wien
Spitalgasse 2-4 / Hof 1.11
1090 Wien

Öffnungszeiten der
StudienServiceStelle:
DI 15-17 Uhr
Do 12-14 Uhr

Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Bibliothek:
DI 14-17 Uhr
DO 13-16 Uhr

E-Mail Studium:
spl.genderstudies@univie.ac.at

E-Mail allgemein:
office.rgf@univie.ac.at
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0